Aktuelles

Informationen aus der NIAG-Unternehmensgruppe

29. Februar und 1. März: Erneuter Verdi-Streik kann zu Ausfällen einzelner Fahrten führen

Erfahrungsgemäß werden vor allem Fahrten im Raum Moers, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn betroffen sein - Auch einzelne Kundencenter schließen zeitweise

Im öffentlichen Personennahverkehr kommt es am 29. Februar und 1. März wegen eines erneuten Warnstreiks der Gewerkschaft Verdi zu Einschränkungen. Hierdurch kann es besonders im Kreis Wesel und hier vor allem im Raum Moers, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn und im Duisburger Westen zum Ausfall einzelner Fahrten bei der NIAG kommen. 

Linien 31 und 32 in Issum: Haltestellen Buchenstraße und Annastraße entfallen vorübergehend

Waldstraße und Kullenweg gesperrt

Weil die Waldstraße in Issum ab Donnerstag, 15. Februar, wegen Anschlussarbeiten für etwa 2 Wochen gesperrt wird, muss die Haltestelle Buchenstraße auf den Linien 31 und 32 in beiden Fahrtrichtungen leider entfallen. Ab dem 27. Februar entfällt auf diesen beiden Linien zudem für etwa 4 Wochen die Haltestelle Annastraße wegen einer Sperrung des Kullenwegs. 

Verdi-Streik führte zu Ausfällen einzelner Fahrten

Vor allem Großraum Moers betroffen, wenige Fahrtausfälle auch in Dinslaken, Kleve und Wesel

Im öffentlichen Personennahverkehr kam es am Donnerstag (15. Februar) wegen eines erneuten Warnstreiks der Gewerkschaft Verdi zu Einschränkungen.  

Linie 914: Sperrung der Kaiserstraße in Duisburg-Friemersheim

Umleitung und neue Haltestellen wegen drei Wochen dauernder Bauarbeiten

Ab Montag, 19. Februar, wird die Kaiserstraße in Fahrtrichtung Friemersheim-Hohenbudberg wegen einer Leitungsverlegung für ca. drei Wochen gesperrt.

Baustelle auf den Linien 53 und SL9 in Geldern-Veert: Umleitungen und Ersatzhaltestellen

Veerter Dorfstraße wird ab 19. Februar für fünf Wochen gesperrt

Ab Montag, 19. Februar, wird die Veerter Dorfstraße wegen Straßenbauarbeiten für fünf Wochen für den Verkehr gesperrt. Die Buslinien 53 und SL9 fahren in dieser Zeit Ersatzhaltestellen an.

Karnevalsumzüge: Umleitungen und Haltestellen-Ausfälle auf vielen Linien

Einschränkungen zwischen Freitag und Dienstag

Die Busunternehmen NIAG und LOOK weisen ihre Fahrgäste darauf hin, dass es an den bevorstehenden Karnevalstagen auf vielen Linien zu zeitlich befristeten Sperrungen kommen wird. Grund hierfür sind die traditionellen Karnevalsumzüge, die in vielen Städten und Gemeinden stattfinden.

Verdi-Warnstreik wirkte sich bei der NIAG eher geringfügig aus

Rund 9 Prozent der Fahrten entfielen, Schwerpunkt der Ausfälle war der Raum Moers, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn

Im öffentlichen Personennahverkehr kam es am Freitag, 2. Februar, wegen eines Warnstreiks fast überall in Deutschland zu Einschränkungen. Zu der Aktion hat die Gewerkschaft Verdi aufgerufen. Auf die NIAG wirkte sich der Streik eher geringfügig aus. 

NIAG-Jubilare für 40 und 25 Jahre im Team geehrt

Feier mit Vorstand und Betriebsrat

In guter Tradition wurden auch in diesem Jahr wieder die Jubilare geehrt, die 40 bzw. 25 Jahre aktiv dabei sind. Gefeiert wurde zusammen mit den Partnerinnen und Partnern und dem Vorstand der NIAG-Unternehmensgruppe. 

ODI-Mobil fährt wieder

Neuordnung des ÖPNV-Modellprojekts der wir4-Städte erfolgreich. NIAG ist neuer Partner.

Nach einer technisch und organisatorisch bedingten Pause ist „ODI wir4mobil“ zurück. Ab Donnerstag, 18. Januar, ist das innovative On-Demand-Shuttle für Kamp-Lintfort, Moers, Neukirchen-Vluyn und Rheinberg wieder buchbar. 

Tarife werden zum 1. Januar 2024 angepasst

Neue Preistabelle für den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR)

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) erhöht die Ticketpreise ab dem neuen Jahr um durchschnittlich 9,4 Prozent. Die hohen und stetig steigenden, inflationsbedingten Betriebskosten machen eine Tarifanpassung erforderlich, so der Verbund. 

Zentraler Standort der NIAG in Kamp-Lintfort geplant

Stadt Kamp-Lintfort und NIAG verhandeln über großes Grundstück für die NIAG-Elektromobilität

Um die Anforderungen bei der Umstellung der Busflotte auf die Elektromobilität sicherzustellen, benötigt die NIAG ein neues, großes Gelände. Dort soll unter anderem ein neues Busdepot für die wachsende Flotte der Elektrobusse entstehen. Fündig wurde der größte Mobilitätsanbieter am unteren Niederrhein jetzt in Kamp-Lintfort.   

Internationaler Tag des Ehrenamts: NRW-Verkehrsminister Krischer dankt Bürgerbus-Fahrerinnen und -Fahrern

3.200 Fahrerinnen und Fahrer von Bürgerbussen sorgen mit ihrem ehrenamtlichen Engagement für mehr Mobilität und soziale Teilhabe in Nordrhein-Westfalen

Anlässlich des Internationalen Tages des Ehrenamts, der weltweit am 5. Dezember gefeiert wird, dankt Umwelt- und Verkehrsminister Oliver Krischer den rund 3.200 ehrenamtlichen Bürgerbusfahrern und Bürgerbusfahrerinnen in Nordrhein-Westfalen für ihr großes Engagement zur Sicherung der örtlichen Mobilitätsangebote.

Fahrplanwechsel am 10. Dezember

Anpassungen auf den Linien von NIAG und LOOK

Für die von NIAG und LOOK betriebenen Buslinien stehen ab dem 10. Dezember einzelne Veränderungen an. Dies sind vor allem geänderte Abfahrtzeiten, bessere Anschlüsse an Haltestellen mit Umsteigemöglichkeit oder umbenannte Haltestellen.

Erste NIAG-Elektrobusse mit niederrheinischem Landschaftsmotiv

60 % von rund 1.100 Abstimmenden für neues Sonderdesign

Stromlinien oder niederrheinische Landschaft? Das war die Frage zu möglichen Sondermotiven für die ersten NIAG-Elektrobusse. 659 der 1.093 Abstimmenden, also 60,29 %, haben sich für die Landschaft entschieden.   Mit diesem Motiv werden 2024 die ersten von mehr als 40 NIAG- und LOOK-Elektrobussen am unteren Niederrhein an den Start gehen.

500 Busfahrerinnen und Busfahrer und 400 Lokführerinnen und Lokführer ausgebildet

NIAG-Bildungszentrum feiert 15-jähriges Jubiläum

Das NIAG-Bildungszentrum begeht in diesen Tagen sein 15-jähriges Bestehen. Das Team in Moers freut sich, auf eine erfolgreiche Geschichte der Ausbildung von Busfahrerinnen und Busfahrern sowie Lokführerinnen und Lokführern zurückzublicken.