Aktuelles

Aktuelle Meldungen

Maskenpflicht im ÖPNV gilt weiter

Land NRW verlängert Corona-Schutzverordnung bis 31. Dezember

Das Land Nordrhein-Westfalen verlängert seine Basis-Maßnahmen zum Coronaschutz erneut. Die Corona-Schutzverordnung für NRW sieht weiterhin eine Maskenpflicht in mehreren Einrichtungen und im Nahverkehr vor. In Bussen und Bahnen ist auch weiterhin eine medizinische oder FFP2- bzw. N95-Maske zu tragen. 

STÖRUNG BEHOBEN! - Ausfall der Echtzeitdaten in digitalen Fahrplänen

Verspätungen und Fahrtausfälle können aktuell leider nicht angezeigt werden

Wegen eines Serverdefekts können für die Buslinien von NIAG und LOOK am unteren Niederrhein derzeit keine Echtzeitinformationen in die digitalen Fahrpläne eingespeist werden. Verspätungen und Fahrtausfälle können so leider nicht in den gängigen Apps für Smartphones oder im Fahrplan auf der NIAG-Homepage angezeigt werden.

Schienenersatzverkehr zwischen Kleve und Kevelaer endet am 27. November

Regionalbahn RE10 geht am 28. November wieder an den Start

Nach mehrmonatiger Unterbrechung des Zugverkehrs durch Baustellen geht die RE10 am 28. November wieder an den Start. Der Schienenersatzverkehr zwischen Kleve und Kevelaer endet damit am 27. November. Ab Montag, 28. November, glt entsprechend wieder der reguläre Fahrplan der Buslinie SW1. 

Geldern: Freie Fahrt mit der SL9 an den Advents-Samstagen und am verkaufsoffenen Sonntag

Mit dem Bus kostenlos in die Stadt und zurück

Wer am Wochenende zum Shoppen oder Kaffeetrinken in die Innenstadt will, kommt an den Advents-Samstagen und am verkaufsoffenen Sonntag kostenlos dorthin: Mit der SL9 haben Fahrgäste an diesen Tagen freie Fahrt in Geldern. 

NIAG bildet vier weitere Busfahrer aus

Nach sechs Monaten Weiterbildung lenken sie jetzt 12- und 18-Meter lange Busse

Vier Männer starten eine neue Karriere im ÖPNV: Nach 90 Unterrichtstagen und 30 Tagen Praktikum im NIAG-Bildungszentrum bringen die neuen Berufskraftfahrer jetzt ihre Fahrgäste sicher und umweltfreundlich an deren Ziel. 

Florian Schwarz ist Landesbester seines Jahrgangs

IHK-Auszeichnung für den Nachwuchs-Berufskraftfahrer der NIAG

Nachwuchs-Kraftfahrer Florian Schwarz aus Sonsbeck wurde jetzt von der IHK-Organisation zum landesbesten Auszubildenden seines Fachs gekürt. Mitte Oktober war er bereits von der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg als jahrgangsbester Auszubildender ausgezeichnet worden. 

Informationen zum neuen Deutschlandticket

Fragen und Antworten zum neuen bundesweiten Angebot im ÖPNV

Das Deutschlandticket ist das Nachfolgeprodukt des 9-Euro-Tickets, hierauf haben sich Bund und Länder im Herbst 2022 verständigt. Das neue Ticket soll 2023 eingeführt werden und helfen, kostengünstig und klimafreundlich im Nahverkehr unterwegs zu sein - zum Festpreis und in ganz Deutschland. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Deutschlandticket.

Ab 10.11.: Sperrung der Orchideenstraße in Moers-Kapellen

Kanalanschlussarbeiten sollen etwa sechs Wochen dauern

Ab Donnerstag, 10. November, 12 Uhr, wird die Orchideenstraße in Moers-Kapellen für etwa sechs Wochen den Verkehr komplett gesperrt. Grund sind  Kanalanschlussarbeiten. Hiervon betroffene Linien sind die 3, die 052 und die NE6. Zwei Haltestellen werden verlegt.

Neuer Bürgerbus für Moers-Süd kurz vor dem Start

Am 1. Dezember soll es losgehen

Von montags bis freitags zwischen 8.30 Uhr und 17.30 Uhr soll der neue Bürgerbus im Süden von Moers ab dem 1. Dezember rollen. Das Fahrzeug soll bis Mitte November geliefert sein und auch die Linienkonzession soll dann vorliegen. So kann es mit dem neuen Nahverkehrsangebot in den Ortsteilen Vennikel, Kapellen und Holderberg pünktlich losgehen. 

Umfrage für Abonnent:innen zur aktuellen Abo-Aktion

Bis zum 31. Oktober mitmachen und gewinnen

In ihrer aktuellen Umfrage bitten die Verkehrsverbünde um ein Feedback von Abonnentinnen und Abonnenten zur Abo-Aktion im Herbst. Diese wurde gerade bis zum Jahresende verlängert und gibt Besitzer:innen eines Abotickets aus dem NRW-Nahverkehr einen Bonus: Sie können im jetzt verlängerten Aktionszeitraum zu bestimmten Zeiten ohne zusätzliche Kosten in ganz NRW mit Bussen, Bahnen und Nahverkehrszügen fahren.

Abo-Aktion im NRW-Nahverkehr bis Jahresende verlängert

Viele Vorteile für Abonnent:innen

Auch in diesem Jahr dürfen sich Besitzer:innen eines Abotickets aus dem NRW-Nahverkehr über einen Bonus freuen: Sie können im jetzt verlängerten Aktionszeitraum zu bestimmten Zeiten ohne zusätzliche Kosten in ganz NRW mit Bussen, Bahnen und Nahverkehrszügen fahren.

Top-Leistungen von NIAG-Auszubildenden

Florian Schwarz ist Bester seines Jahrgangs, IHK-Auszeichnung für den Nachwuchs-Berufskraftfahrer der NIAG

Gleich drei NIAG-Auszubildende zum Berufskraftfahrer im Personenverkehr haben ihre Ausbildung mit sehr guten Noten abgeschlossen. Einer von ihnen wurde jetzt sogar von der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg als jahrgangsbester Auszubildender ausgezeichnet.  

Weltkindertag: Freie Fahrt für Kinder

Am 20. September mit Bus und Bahn für alle bis 14 Jahre in ganz NRW

Auch in diesem Jahr sind für Kinder Fahrten mit Bussen und Bahnen anlässlich des Weltkindertages am Dienstag, 20. September, wieder frei. Junge Menschen bis zum Alter von 14 Jahren fahren dann in ganz Nordrhein-Westfalen im OPNV kostenlos. Kinder unter sechs Jahren müssen in Begleitung eines Erwachsenen fahren. 

VRR: Tarifanpassung deutlich unter Inflationsrate

Steigende Kosten machen erheblichen zusätzlichen Finanzierungbedarf im Nahverkehr notwendig

Der Verwaltungsrat des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR) hat in seiner heutigen Sitzung mehrheitlich einer Preisanpassung bei den Tickets um durchschnittlich 3,9 Prozent zum 1. Januar 2023 zugestimmt. Nachdem der VRR die Ticketpreise im Jahr 2021 stabil gehalten und in diesem Jahr moderat erhöht hat, machen die hohen und stetig steigenden, inflationsbedingten Betriebskosten bei den Verkehrsunternehmen eine Tarifanpassung in besagtem Umfang notwendig. Allein der zusätzliche, jährliche Finanzierungsbedarf zur Sicherung des Leistungsangebots im Verbundraum beträgt 500 Millionen Euro. Die für das kommende Jahr geplante Preisanpassung liegt deutlich unter der derzeitigen allgemeinen Inflationsrate.

Kolleginnen und Kollegen aus der Verwaltung hinterm Steuer

Die WDR-Lokalzeit berichtet über eine außergewöhnliche Maßnahme

Weil im ÖPNV massiver Fachkräftemangel herrscht und auch die Krankenquote hoch ist, unterstützen bei der NIAG Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Verwaltung ihre Kolleginnen und Kollegen beim Fahrpersonal - und steigen selbst hinters Steuer. 

Fachkräftemangel und Krankheit: Einzelne Fahrten entfallen

Fragen und Antworten zur aktuellen Lage im Busverkehr

Derzeit entfallen leider einzelne Fahrten von NIAG und LOOK im gesamten Verkehrsgebiet in den Kreisen Wesel und Kleve. Wegen des anhaltenden Personalmangels im gesamten ÖPNV sowie des derzeit überdurchschnittlichen Krankenstands bei Busfahrerinnen und -fahrern sind die Unternehmen gezwungen, die Anzahl der Fahrten zu reduzieren. 

Gefälschte Tickets im Umlauf

Polizei warnt vor angeblichem “0-Euro-Ticket”

Die Polizei warnt vor einem angeblichen “0-Euro-Ticket”, das über eine gefälschte Internetseite erhältlich ist. Diese wirkt auf den ersten Blick wie eine offizielle Seite des Bundesverkehrsministeriums. 

Verstärkerfahrten im Kreis Kleve beauftragt

So werden vorübergehende Fahrgastspitzen einzelner Buslinien abgefedert

Ab Montag, 5. September, werden zu stark frequentierten Tageszeiten vor Schulbeginn und nach Schulschluss im Kreis Kleve wieder sogenannte Verstärkerfahrten im Buslinienverkehr eingesetzt. Hiermit hat der Kreis Kleve die NIAG Unternehmensgruppe jetzt beauftragt. Das aus Fördermitteln des Landes finanzierte Programm für neun Linien läuft bis zum Beginn der Weihnachtsferien im Dezember.  

Neue Verkaufsstelle in Wesel

Montag bis Samstag bis 20 Uhr Fahrkarten shoppen

Eine neue Verkaufsstelle für ÖPNV-Tickets der NIAG ist jetzt in Wesel am Start: Bei der Weseler Eventagentur an der Grünstraße, Ecke Breiter Weg erhalten Fahrgäste nun Kunden- bzw. Stammkarten, Mehrfahrtenausweise und Tageskarten, Zeitfahrausweise sowie Pauschalpreis-Tickets NRW.

„Ich wünschte mir schnelle Infrastrukturplanung“

Fachgespräch des NIAG-Logistikleiters mit Rail Business über die Lage des Güterverkehrs auf der Schiene

Stefan Pelz, Leiter Logistik der Niederrheinischen Verkehrsbetriebe AG (Niag), hat dem Fachmagazin Rail Business ein Interview gegeben. Thema unter anderen: die möglichen Auswirkungen einer Bevorrechtigung von Energieträger-Transporten auf dem deutschen Schienennetz. 

Ironman am 28. August in Duisburg: Einschränkungen für den Busverkehr

Rheinhausen und Ruhrort können während der Sportveranstaltung nicht angefahren werden

Am Sonntag, 28. August, kommt es zwischen 6 Uhr und 16 Uhr durch Straßensperrungen in Duisburg zu größeren Einschränkungen im Busverkehr zwischen Duisburg und den westlichen Nachbarstädten. Grund ist die Raddisziplin des  „Ironman“ in Duisburg. Die Duisburger Stadtteile Rheinhausen und Ruhrort können während der Sportveranstaltung von mehreren Linien nicht angefahren werden. 

Rheinhafen Orsoy: Wichtiger Umschlagsort für Steinkohle-Kraftwerke

Medien berichten wegen des Niedrigwassers

Der Rheinhafen Orsoy gehört zu den wenigen Häfen, die durch ihre Lage nicht zu sehr vom niedrigen Rheinpegel betroffen sind. Allerdings kommen selbst hier aktuell geringere Mengen Kohle als üblich an. 

Ab 10. August: Fahrplan wird in Neukirchen und Geldern angepasst

Zusätzliche Haltestellen und neuer Linienweg für die 912 in Neukirchen, Anpassungen bei Haltestellen in Geldern für SL2 und SL5

Ab Mittwoch fährt die Linie 912 in Neukirchen einen neuen Weg. Dieser wird aktuell bereits wegen einer Baustellenumleitung genutzt. Künftig werden auf dieser Strecke zusätzlich die Haltestellen Friedensstraße und Gewerbegebiet Nord eingerichtet. 

Sieben neue Auszubildende bei NIAG gestartet

Nachwuchs für Bus, Zug, Werkstatt und Büro

Sieben Auszubildende sind bei der NIAG in ihre künftigen Berufe gestartet. Vorstand und Betriebsrat nahmen sie in Empfang und führten sie durch ihren ersten Tag in der Unternehmensgruppe. 

Oma Roswitha fährt jetzt Bus - damit sie ihren Enkel sieht

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Verwaltung unterstützen das Fahrpersonal

Rowitha Feller aus Kamp-Lintfort fährt erst seit einigen Wochen häufiger Bus. Und wenn, dann nimmt die 85-jährige immer eine besondere Linie der NIAG. Am letzten Wochenende war es die 911. Die Rheinische Post hat berichtet. 

Linie 921 Richtung Moers: Umleitung in Duisburg-Bergheim

Haltestellen „Beguinenstraße“ und „Buchenstraße“ entfallen

Ab Montag, 1. August, fahren die Busse der Linie 921 in Duisburg-Bergheim wegen Bauarbeiten eine Umleitung. Betroffen sind nur die Fahrten von Duisburg in Richtung Moers. Die Umleitung wird voraussichtlich bis zum 9. September eingerichtet bleiben. 

Vorübergehend neue Abfahrtszeiten der SW1

Bis Ende November ist die Abfahrt um 13 Minuten vorverlegt - Schienenersatzverkehr für die RE10 macht Anpassung erforderlich

Wegen fortlaufender Bauarbeiten auf der Bahnstrecke zwischen Krefeld und Kevelaer und dem deshalb eingerichteten Schienenersatzverkehr für die Bahnlinie RE 10 wurden die Abfahrtszeiten für die SW1 vorübergehend angepasst: Bis zum 27. November werden alle Fahrten in beiden Richtungen um 13 Minuten vorverlegt.

Fachkräftemangel: Einzelne Fahrten entfallen

Fragen und Antworten zur aktuellen Lage im Busverkehr am unteren Niederrhein

Derzeit entfallen leider einzelne Fahrten von NIAG und LOOK im Verkehrsgebiet in den Kreisen Wesel und Kleve. Gründe sind vor allem der anhaltende Personalmangel im gesamten ÖPNV sowie der derzeit überdurchschnittliche Krankenstand bei Busfahrerinnen und -fahrern in der Unternehmensgruppe. Wir beantworten aktuelle Fragen. 

Studio47 berichtet über die SB58

So läuft es mit der Schnellbuslinie von Emmerich über Kleve nach Nijmegen

Wie plant man eine grenzüberschreitende Buslinie? Wie läuft die Abstimmung mit den niederländischen Nachbarn? Wie kann man den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) für Passagiere möglichst unkompliziert gestalten? Der Duisburger TV-Sender Studio47 hat sich zusammen mit NIAG-Betriebsleiter Tobias Jakubowski für seine Sendereihe „Grenzenlos mobil“ im Grenzgebiet umgeschaut.

Bund fördert 30 Elektrobusse für die NIAG

Wichtiger Schritt zu einem ÖPNV, der noch klimafreundlicher ist

Der Wechsel zur Elektromobilität nimmt in der NIAG Unternehmensgruppe weiter an Fahrt auf. 30 vollelektrische, klimafreundliche NIAG-Busse werden aus Bundesmitteln mitfinanziert. Die Fördermittel unterstützen das Unternehmen so bei seinem Umstieg auf alternative Antriebsarten, die Klima und Umwelt noch mehr schützen helfen als es der ÖPNV im Vergleich zum Privat-Pkw schon heute schafft.

Bombenenschärfung in der Innenstadt von Wesel

Bombenentschärfung in der Innenstadt von Wesel. Größere Einschränkungen im Liniennetz werden erwartet.

Es gilt weiterhin eine Maskenpflicht im ÖPNV

Coronaschutzverordnung verlängert

Das Land Nordrhein-Westfalen verlängert seine Basis-Maßnahmen zum Coronaschutz erneut. Die Corona-Schutzverordnung für NRW sieht weiterhin eine Maskenpflicht in mehreren Einrichtungen und im Nahverkehr vor. In Bussen und Bahnen ist so auch weiterhin grundsätzlich eine medizinische oder FFP2-Maske zu tragen. 

Neu auf dem „Bock“

NIAG bildet weitere Busfahrerinnen und -fahrer aus

Nach sechs Monaten schließen sechs Männer ihre Weiterbildung zum Busfahrer  im NIAG-Bildungszentrum erfolgreich ab.

Einzelne Fahrten entfallen wegen Personalmangels

NIAG und LOOK bitten Fahrgäste um Entschuldigung

Aktuell entfallen einzelne Fahrten von NIAG und LOOK im Verkehrsgebiet in den Kreisen Wesel und Kleve. Gründe sind vor allem der anhaltende Personalmangel im gesamten ÖPNV sowie der derzeit überdurchschnittliche Krankenstand bei Busfahrerinnen und -fahrern in der Unternehmensgruppe. 

Neue Weiterbildungen: Busfahrer:in und Lokführer:in

Jetzt bewerben und in sechs bzw. zwölf Monaten den Traumjob starten

Nahezu alle Unternehmen, die im Güterverkehr oder im ÖPNV per Zug oder Bus arbeiten, suchen Fahrpersonal. Das NIAG-Bildungszentrum hilft den Unternehmen dabei, diesen Nachwuchs zu finden, weiterzubilden und die Teilnehmenden an eine neue berufliche Perspektive und oftmals auch den Wunschberuf heranzuführen. Neue Kurse starten im Juli und August. 

Das sollten Sie zum 9-Euro-Ticket wissen

Informationen zum Start

Die Tickets gelten monatsscharf jeweils für Juni, Juli und August und gelten jeweils nur für die Person, die es erworben hat. Kinder über sechs Jahren können mit dem 9-Euro-Ticket nicht mitgenommen werden. Diese Kids brauchen ein eigenes 9-Euro-Ticket. Fahrgäste finden sämtliche Fragen und Antworten hier auf unserer Homepage. 

Fast 5.000 Neun-Euro-Tickets am ersten Tag verkauft

Starke Nachfrage an den ersten beiden Tagen in den Kreisen Wesel und Kleve

Fast 5.000 Neun-Euro-Tickets wurden am Montag, dem ersten Verkaufstag am unteren Niederrhein, im Vertriebsbereich der NIAG verkauft. Am Dienstag waren es etwa 3.500. 

Kostenlose Beförderung ukrainischer Flüchtlinge endet mit dem 31. Mai

Registrierte Geflüchtete erhalten auf Beschluss der Bundesregierung ab 1. Juni umfassende Hilfen

Am 31.05.2022 endet die Regelung Pass = Ticket zur deutschlandweiten freien Fahrt im Öffentlichen Nahverkehr ÖPNV. Ab dem 01.06.2022 erhalten registrierte Geflüchtete aus der Ukraine auf Beschluss der Bundesregierung umfassende Hilfen zur Sicherung Ihres Lebensunterhalts, zur Gesundheitsversorgung und zur Integration. Darin eingeschlossen sind weitreichende Angebote für die Nutzung von Öffentlichen Verkehrsmitteln.

9-Euro-Ticket kommt zum 1. Juni

Ticketkauf ab 23. Mai

Vom 1. Juni bis zum 31. August können Fahrgäste den ÖPNV in ganz Deutschland vergünstigt nutzen. Ob Busse, Stadtbahnen oder Regionalverkehr: Für nur 9 Euro pro Monat kommt man dann mit dem ÖPNV noch günstiger an sein Ziel. Der Ticketverkauf startet bei NIAG und LOOK am Montag, 23. Mai. 

Tipps für den ersten Weg zur Schule

VCD-Mobilitätsfibel unterstützt beim Schulstart - Sonderseiten „Unterwegs im VRR“

Bei vielen Kindern im Verbundgebiet steht nach den Sommerferien der große Schulstart an. Die Mobilitätsfibel von Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) gibt hilfreiche Tipps, wie Kinder sicher und selbständig zur Schule kommen. Auf den Sonderseiten „Unterwegs im VRR“ können junge Verkehrsteilnehmer*innen spielerisch den sicheren Schulweg mit Bus und Bahn erlernen.

Barrierefreiheit im ÖPNV

NIAG trägt im Beirat der Stadt Moers für Menschen mit Behinderungen vor

Ob Rollstuhl-Rampe, Haltestangen in Signalfarben, besser hörbare Durchsagen zur nächsten Station oder Haltewunsch-Knöpfe mit Braille-Schrift: Die Ausstattung der Busse wird besser, Barrieren werden abgebaut. Auf Einladung des Beirats für Menschen mit Behinderungen der Stadt Moers berichteten NIAG-Vertreter am 17. Mai 2022 über den Stand der Barrierefreiheit in den Bussen und standen den Mitgliedern des Gremiums Rede und Antwort. 

Tickets zum Internationalen Tag der Familie

Gemeinsam klimafreundlich unterwegs

Der 15. Mai ist der Internationale Tag der Familie. Ein guter Anlass, um umwelt- und klimafreundlich auf den ÖPNV umzusteigen. Das klappt am besten mit den familienfreundlichen Tickets der NIAG. 

NIAG-Jubilare geehrt

Kleine Feier für die 25- und 40-jährige Betriebszugehörigkeit

In guter Tradition wurden auch in diesem Jahr wieder die Jubilare aus dem Team der NIAG Unternehmensgruppe geehrt. Gleich zehn Kolleginnen und Kollegen konnten 2021 auf 25 bzw. 40 Jahre im Unternehmen zurückblicken. 

9-Euro-Ticket: Branche arbeitet an bundesweiter Umsetzung

Fragen und Antworten rund um den temporären Fahrschein

Vom 1. Juni bis zum 31. August können Sie den ÖPNV in ganz Deutschland vergünstigt nutzen. Ob Busse, Stadtbahnen oder Regionalverkehr: Für nur 9 Euro pro Monat kommt man dann mit dem ÖPNV noch günstiger an sein Ziel. 

Mobilität der Zukunft: Austausch mit der NRW-Verkehrsministerin

Ina Brandes besuchte die NIAG in Moers

NRW-Verkehrsministerin Ina Brandes hat sich mit dem NIAG-Vorstand über die Zukunft der Mobilität am unteren Niederrhein ausgetauscht. Im Mittelpunkt ihres Besuchs standen alternative Antriebskonzepte, der Weg der NIAG zu Bussen mit Elektroantrieb, multimodale Angebote in der Region und die vielfältigen Herausforderungen des ÖPNV besonders auch in ländlichen Gebieten. 

Route der Linie 912 wird in Neukirchen-Vluyn dauerhaft geändert

Neue Strecke wegen Umbaus der Mozartstraße ab dem 25. April, Haltestellen werden verlegt

Ab dem 25. April fährt die Linie 912 in Neukirchen-Vluyn in beiden Richtungen einen leicht veränderten Weg. Grund sind umfangreiche Baumaßnahmen auf der dann gesperrten Mozartstraße.

Hilfsbus für die Ukraine

LOOK-Team sammelt Spenden und bringt sie an die polnisch-ukrainische Grenze

Die Initiative kam aus der Belegschaft, die LOOK-Betriebsleitung stellte sofort einen Bus zur Verfügung. Mehrere Vereine und Unternehmen aus dem Kreis Kleve unterstützten die Hilfstour. So konnte am Dienstagabend (19. April) ein mit vielen Spenden beladener Bus Richtung Ukraine starten. 
Lesen Sie hier das Reisetagebuch. 

Der Schrauber

Was macht eigentlich ein Kfz-Mechatroniker in der NIAG-Buswerkstatt?

Im Job und privat ist Daniel Billen begeistert von Technik. Besonders bei allem, was rollt und der Fortbewegung dient. Bei der NIAG repariert der junge Meister Mechanik und Elektronik von Bussen und anderen großen Fahrzeugen, zuhause einen Youngtimer von VW.

NIAG-Belegschaft sammelt für Kinder in der Ukraine

5.555 Euro Spende für die Nothilfe

In einer spontanen Spendenaktion haben die Beschäftigten der NIAG-Unternehmensgruppe in der vergangenen Woche 5.555 Euro für die Nothilfe für Kinder in der Ukraine gesammelt.

Ukrainische Geflüchtete können ab sofort kostenlos Bus und Bahn nutzen

Regelung gilt bis auf Weiteres und auf Widerruf

Die über 600 im Branchenverband VDV organisierten Verkehrsunternehmen und Verbünde haben am 1. März beschlossen, dass ab sofort und bis auf Weiteres Ukrainerinnen und Ukrainer, die aufgrund des Krieges in ihrem Land flüchten und nach Deutschland einreisen, hier kostenlos alle Busse und Bahnen des Öffentlichen Personennahverkehrs nutzen können. 

Fünf weitere Personen zu Zugführern weitergebildet

Erfolgreiche Qualifikation im Moerser Bildungszentrum der NIAG

Sie kommen aus unterschiedlichsten Berufen und haben unterschiedlich viel Lebenserfahrung - und jetzt starten fünf Männer in ihrem Wunschberuf durch: Lokführer.

NIAG und LOOK seit dem frühen Samstagmorgen wieder regulär unterwegs

Noch einzelne Einschränkungen durch Verkehrshindernisse

Nach dem Sturm haben NIAG und LOOK den Linienverkehr am frühen Samstagmorgen wieder aufgenommen. Das Unwetter hatte die Unternehmen am Freitagabend zum Einstellen des Linienverkehres in den Kreisen Kleve und Wesel gezwungen.

Folge des Sturms: NIAG und LOOK müssen den Busverkehr am unteren Niederrhein Schritt für Schritt einstellen

Unwetter zwingt zum Einstellen des Linienverkehres, Sicherheit der Fahrgäste geht vor

Wegen des immer stärkeren Sturms müssen NIAG und LOOK den Betrieb ihrer Busse am Freitagabend einstellen. Der Schutz der Fahrgäste und des Fahrpersonals hat ganz klar Vorrang. Das Unternehmen bittet seine Fahrgäste um Verständnis für diese Notmaßnahme.

Bürgerbus Uedem fällt bis Ende Februar aus

Hoher Krankenstand - Fahrgäste um Verständnis gebeten

Der Bürgerbusverein Uedem teilt mit, dass der Betrieb wegen des hohen Krankenstandes zwischen dem 10. und 28. Februar leider vorübergehend stillgelegt werden muss. 

Traumberuf Lokführer

Radio KW hat NIAG-Lokführer Mathias Schmiegelt bei der Arbeit begleitet

Mathias Schmiegelt ist Lokführer mit Leib und Seele. Er hat den Beruf von der Pike auf gelernt und setzt auch in Zukunft auf die Bahn. Arbeit hat er mehr als genug, die NIAG sucht Lokführer und bildet Interessierte aus anderen Berufen im eigenen Bildungszentrum weiter. Über seine Aufgaben  und besondere Erlebniss auf seinen Fahrten hat Mathias Schmiegelt mit Radio KW-Redakteur Sebastian Falke gesprochen. 

Neun neue Busfahrer für den unteren Niederrhein

Erfolgreicher Abschluss nach sechs Monaten Weiterbildung im NIAG-Bildungszentrum

Großes Verantwortungsbewusstsein, Konzentrationsfähigkeit, Spaß am Umgang mit Menschen und natürlich daran, ein zwölf Meter lange Fahrzeug sicher durch die Stadt und über das Land zu fahren - das alles bringen die neuen Absolventen des NIAG-Bildungszentrums mit.

NIAG bereitet sich mit Notfallplänen auf mögliche Engpässe durch Omikron-Welle vor

Maßnahmen nach Abstimmung mit den Aufgabenträgern

Mit regionalisierten Notfallplänen bereitet sich die NIAG auf eine mögliche Corona-Infektionswelle durch die hochansteckende Omikron-Variante vor. Für den Fall, dass überdurchschnittlich viele Busfahrerinnen und -fahrer erkranken oder von den Gesundheitsbehörden in Quarantäne geschickt werden, müssten die Busunternehmen aus der NIAG Unternehmensgruppe vorübergehend leider Fahrten vorübergehend aussetzen.

Einfach und viel mehr drin: Die neue NIAG-App

Ticketshop und neuer landesweiter Tarif eezy integriert

Neues Jahr, neue App: Die NIAG hat ihre Mobil-App für Smartphones komplett überarbeitet. Ob Bus- und Bahnfahrplan, Fahrten-Wecker, Fahrradleihe, Ticket-Check, das neue eezy-Ticket oder kontaktloser Ticketkauf: Die NIAG führt ihre Fahrgäste jetzt digital mit vielen neuen Inhalten und neuem Design ganz einfach und benutzerfreundlich durch den ÖPNV am Niederrhein.

Bürgerbus Emmerich fällt für zwei Wochen aus

Vom 17. bis 31. Januar keine Fahrten

Vom 17. Januar bis 31. Januar fährt der Bürgerbus Emmerich leider nicht. Grund ist der hohe Krankenstand bei den Fahrerinnen und Fahrern, wie der Bürgerbusverein mitteilt . Er bittet hierfür um Verständnis bei den Fahrgästen. 

Land NRW empfiehlt FFP2-Maske im ÖPNV

Neue Hygiene- und Infektionsschutzregeln

"Beim Einkaufen in Geschäften und bei der Nutzung des Öffentlichen Personennah- und -fernverkehrs wird daher die Verwendung von FFP2-Masken oder vergleichbaren Masken dringend empfohlen“, heißt es in den neuen „Hygiene- und Infektionsschutzregeln“ zur Coronaschutz-Verordnung des Landes. Grund ist die neue Omikron-Variante. Wir bitten unsere Fahrgäste, dieser Empfehlung zu folgen. 

VRR weist auf vorübergehend eingeschränktes Angebot im Bahnverkehr hin

Grund: Übernahme der bislang von Abellio betriebenen Netze

Weil die von Abellio betriebenen Bahnlinien in NRW aktuell auf andere Betreiber übertragen werden, kommt es voraussichtlich bis Ende Februar zu Einschränkungen im Bahnverkehr. Auch am Niederrhein müssen sich Fahrgäste auf ausfallende Bahnfahrten einrichten, berichtet der VRR. Vor allem beim Regionalexpress zwischen Emmerich und Düsseldorf (RE 19) werden ab dem 17. Januar Fahrten ausfallen.

Freiwilliger Corona-Selbsttest vor Fahrtantritt am ersten Schultag

Bitte an Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern

Wegen der unmittelbar vorangegangenen Ferien und damit fehlender, regelmäßiger Coronatests rufen wir Schülerinnen und Schüler auf, vor Fahrtbeginn am ersten Schultag (10. Januar) freiwillig einen Antigen-Schnelltest zu machen. 

Kurz erklärt: Nachhaltigkeit im ÖPNV der NIAG Unternehmemensgruppe

Vorstand Peter Giesen erläutert aktuelle Fragen im Video

Die NIAG Unternehmensgruppe ist der Mobilitätsdienstleister für den unteren Niederrhein. Wir stellen uns den Herausforderungen des Klimaschutzes. Als starker Partner der Kommunen in der Region setzen wir die Verkehrswende aktiv um. In den nächsten Jahren wollen wir unser Engagement weiter intensivieren, um nachhaltiges Leben in unserer Region möglich zu machen. 

Neue Tarife im VRR-Gebiet

Preise werden angepasst

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR), zu dem auch die Kreise Wesel und Kleve gehören, startet das neue Jahr 2022 mit neuen Tarifen und angepassten Preisen für Nahverkehrstickets.

Die NIAG Unternehmensgruppe sagt "Danke!"

Hörbarer Gruß zum Jahresende für Fahrgäste, Kunden und Mitarbeitende

Die NIAG Unternehmensgruppe bedankt sich zum Ausklang des Jahres bei allen Fahrgästen, Kunden und bei ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit einem Hörfunkspot. 

Busfahrplan von NIAG und LOOK wird am 12. Dezember angepasst

Veränderungen auf zwölf Linien in den Kreisen Kleve und Wesel

Auf zwölf lokalen und überörtlichen Buslinien von NIAG und LOOK gibt es ab dem 12. Dezember Veränderungen. Gründe hierfür sind zum Beispiel neue Haltestellen, durch neue Schulanfangszeiten veränderte Abfahrten, neue Erkenntnisse zur Nutzung des ÖPNV durch die Fahrgäste und bessere Anschlüsse an Haltestellen mit Umsteigemöglichkeit. 

Fahrgäste müssen geimpft, genesen oder getestet sein

Aktualisiertes Infektionsschutzgesetz setzt neue Regeln in Kraft

Bundestag und Bundesrat haben am 18. und 19. November das neue Infektionsschutzgesetz beschlossen. Es regelt, dass im ÖPNV ab dem 24. November die 3G-Regel gilt.

Nachwuchskräfte starten als Zugführer

Erfolgreiche Qualifikation im Moerser Bildungszentrum der NIAG

Eben noch in der Weiterbildung, ab heute schon geprüfte Triebfahrzeugführer der Klasse B: Am Montag nahmen acht Absolventinnen und Absolventen des NIAG-Bildungszentrums ihre Zeugnisse entgegen. 

Neue Busfahrer für den Niederrhein

Das NIAG-Bildungszentrum qualifiziert Arbeitssuchende und Wiedereinsteiger für den ÖPNV

So funktioniert eine gute Kooperation: Gemeinsam arbeiten das Jobcenter des Kreises Wesel und das NIAG-Bildungszentrum daran, Nachwuchs für den Öffentlichen Personennahverkehr zu gewinnen. Immer wieder werden Busfahrerinnen und Busfahrer gesucht, die die Menschen in der Region mobil halten und sicher von A nach B und wieder zurück bringen.

Strahlend blau, umweltfreundlich und demnächst auf den Klever Straßen

Neues Mobilitätsangebot für die Schwanenstadt

Was machen vier strahlend blaue Fahrzeuge im Design der Londoner Taxis auf den Klever Straßen? Die neuen „Cabs“ - Farbe: Bristol Blue - kommen aus Coventry in England und starten im neuen ÖPNV-Angebot „KleveMobil“ am 12. Dezember im sogenannten On-Demand-Verkehr in der Stadt. ÖPNV-Nutzerinnen und -nutzer können die Fahrzeuge immer dann ordern, wenn in der Nähe kein Bus innerhalb von 15 Minuten fährt. 

Zugführerinnen und Zugführer gesucht

Neue Berufsperspektive: Qualifikation im NIAG-Bildungszentrum

Wer einen neuen Beruf sucht und Freude an Technik hat, kann jetzt im Bildungszentrum der NIAG in Moers durchstarten: Hier sind noch Restplätze für die Weiterbildung zum Triebfahrzeugführer der Klasse B frei.

Zukunftsenergie wird im Kreis Wesel auch dem ÖPNV nutzen

NIAG kann wichtiger Anwender von Wasserstoff am unteren Niederrhein sein

Die NIAG-Unternehmensgruppe kann ein wichtiger Anwender von Wasserstoff am unteren Niederrhein sein: vor allem mit seiner Busflotte für einen CO2-neutralen ÖPNV und auch mit seinem Rheinhafen in Rheinberg-Orsoy als Wasserstoff-Hub zum Betanken  wasserstoffbetriebener Züge, Lkw und Schiffe. 

Bock auf Lok

Ramon Ostermann arbeitet seit knapp acht Jahren als Triebfahrzeugführer im Güterverkehr bei der NIAG

„Genau das hier!“, antwortet Ramon Ostermann auf die Frage, was er in den kommenden Jahren beruflich machen möchte. Der 32-jährige arbeitet seit knapp acht Jahren als Triebfahrzeugführer im Güterverkehr bei der NIAG, der Niederrheinische Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft in Moers. Und er ist sichtlich zufrieden damit: „Ich will meinen Job machen. Der reicht locker zum Leben und für die Familie. Ich weiß, was ich hier habe und freue mich praktisch jeden Tag auf die Arbeit.“

Drei große Dankeschön-Aktionen für ÖPNV-Fahrgäste im September

Deutschland Abo-Upgrade, 4er-Ticket Aktion und freie Fahrt am Weltkindertag

Mit gleich drei großen Aktionen bedanken sich NIAG und LOOK in diesem Monat bei ihren Fahrgästen. Für ihre Treue während der Pandemie können Abonnentinnen und Abonnenten zwei Wochen lang mit dem „Deutschland Abo-Upgrade“ den ÖPNV überall in Deutschland nutzen. Mit der 4er-Ticket-Aktion im gesamten Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) können sie je Fahrt eine weitere Person kostenlos auf ihrem Ticket mitnehmen. Und: Am Weltkindertag fahren Kinder bis einschließlich 14 Jahre kostenlos mit den NIAG- und LOOK-Bussen.

NIAG-Vorstand im Austausch mit Elektrobus-Hersteller

Weiter konsequent in Richtung noch mehr Klima- und Umweltschutz

Der NIAG-Vorstand traf sich jetzt in Moers mit der Führungsspitze von Ebusco, einem niederländischen Hersteller von Elektrobussen. Mit dabei war auch ihr Gründer, Eigentümer und Vorstandsvorsitzender Peter Bijvelds.

Aktion: An den September-Wochenenden einmal entwerten und zwei Personen fahren

NIAG dankt Fahrgästen

An allen Wochenenden im September können Fahrgäste mit 4er-Tickets am unteren Niederrhein und im gesamten Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) je Fahrt eine weitere Person kostenlos auf ihrem Ticket mitnehmen. Dazu entwerten sie eine Fahrt des 4er-Tickets und fahren zu zweit. 

Geändert Öffnungszeiten KundenCenter Moers!

Liebe Kunden,

aufgrund der aktuellen Situation gelten ab Montag, den 25.01.2021, bis auf Weiteres geänderte Öffnungszeiten für unser KundenCenter in Moers.

Montag bis Freitag von 9:00 – 13:00 Uhr & 13:30 – 17:00 Uhr
Samstag von 10:00 – 13:30 Uhr

Bitte beachten Sie weiterhin die Maskenplicht in unseren Geschäftsräumen. 

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Bleiben Sie gesund!
Ihr NIAG-Team

Linie 73 fährt den Airport Weeze wieder an

Bauarbeiten in Wemb

Die wegen eines größeren Bauvorhabens in Wemb teilweise gesperrte Streckenführung der Linie 73 führt seit dem 1. September wieder bis zum Flughafen Weeze. Die Flughafengesellschaft hat jetzt eine zusätzliche Zufahrt zum Airport-Gelände geschaffen. Seit dem 12. August endete die Linie 73 wegen einer gesperrten Strecke zunächst in Wemb. 

Einschränkungen im Busverkehr am 29. August durch die Ironman-Veranstaltung in Duisburg

Stadtteil Rheinhausen kann zeischen 6 und 16 Uhr nicht direkt angefahren werden

Am Sonntag, 29. August, kommt es zwischen 6 Uhr und 16 Uhr zu größeren Einschränkungen im Busverkehrsnetz zwischen Duisburg und den westlichen Nachbarstädten. Grund ist die Sportveranstaltung „Ironman 70.3“ in Duisburg und die in dieser Zeit laufende Raddisziplin. 

Erfolgreicher Start in einen neuen Beruf

Zwölf Niederrheinerinnen und Niederrheiner lenken jetzt Busse im ÖPNV

Sie haben einen neuen Beruf und vielleicht auch eine Berufung gefunden: Nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Weiterbildung zu Berufskraftfahrerinnen und -fahrern dürfen ab jetzt zwei Frauen und zehn Männer Busse im ÖPNV lenken. 

Verbesserte Anschlüsse: Busfahrplan wird angepasst

Neue Abfahrtszeiten im Verkehrsgebiet von NIAG und LOOK ab dem 18. August

Gleich auf mehreren Buslinien von NIAG und LOOK in den Kreisen Wesel und Kleve werden jetzt die Anschlüsse verbessert. Hierzu werden zum 18. August einzelne Abfahrtszeiten von 13 Linien angepasst. Das kommt Schülerinnen und Schüler zugute, deren Schulen die Unterrichtszeiten verändert haben.  Und es gibt zum Beispiel verbesserte Anschlüsse an die Linien im Raum Duisburg. 

Fünf Auszubildende starten

Vorstand Christian Kleinenhammann freut sich besonders über den Nachwuchs im Unternehmen

Fünf Auszubildende sind in dieser Woche in der NIAG-Unternehmensgruppe ins Berufsleben gestartet. Drei künftige Berufskraftfahrer im Personenverkehr, ein Eisenbahner im Betriebsdienst und eine Kauffrau für Büromanagement werden bis Ende Juli 2024 ihre Ausbildung im größten ÖPNV-Unternehmen am unteren Niederrhein absolvieren.

LOOK Busreisen hat Stadtbus-Verkehr in Goch übernommen

Auch der Ticketverkauf läuft jetzt über das Busunternehmen aus der NIAG Unternehmensgruppe

Seit Beginn dieses Monats Juli ist die Firma LOOK Busreisen GmbH, ein Unternehmen der NIAG, verantwortlich für die Linien des Gocher Stadtbusses. Grundlage ist der Nahverkehrsplan, den der Rat der Stadt Goch im Jahr 2019 beschlossen hatte.

Mit dem Bus zur Schule? Jetzt das SchokoTicket für das neue Schuljahr bestellen

Im gesamten VRR-Gebiet mobil

Schülerinnen und Schüler, die nach den Sommerferien mit dem Bus zur Schule fahren, sollten ihr SchokoTicket bald bestellen. So kommt es noch rechtzeitig vor dem Schulstart am 18. August zuhause an. 

Ausbildung bei der NIAG: Die Mobilität von morgen mitgestalten

Weitere Ausbildungsstelle für das laufende Jahr geschaffen - frühzeitig für 2022 bewerben

Von wegen „Schrauber“: Wer technisch versiert und mit gutem Schulabschluss auf der Suche nach einer Ausbildung ist, kann noch im Sommer als Kfz-Mechatroniker/in der Fachrichtung Nutzfahrzeuge bei der NIAG durchstarten. Das Unternehmen schafft am Standort Moers eine weitere Ausbildungsstelle.

Nachwuchskräfte starten als Zugführer

Erfolgreiche Qualifikation im Moerser Bildungszentrum der NIAG

Gleich elf Absolventen wurden im Moerser NIAG-Bildungszentrum erfolgreich zum Triebfahrzeugführer der Klasse B weitergebildet. Beim Abschlusstag erhielten sie jetzt ihre Zeugnisse. Die Ausbildung der Nachwuchs-Lokführer im Alter zwischen 24 und 51 Jahre hat zehn Monate gedauert. Sie sind nun bereit für eine neue Berufslaufbahn.

Dankeschön für Ticket-Abonnent:innen

Sommeraktion der ÖPNV-Anbieter in NRW

Während der NRW-Sommerferien können die Abonnentinnen und Abonnenten mit gültigen Abo-Tickets der NIAG jeden Tag in ganz Nordrhein-Westfalen und rund um die Uhr mit Bus und Bahn fahren. Damit wird der Geltungsbereich der Abo-Tickets auf ganz NRW ausgeweitet. 

Jetzt noch schneller zum Schokoticket

Digital zum Fahrausweis für Schüler:innen ohne Anspruch auf Fahrkostenerstattung

Damit Schülerinnen und Schüler ohne Anspruch auf Fahrkostenerstattung einfach und schnell ein  SchokoTicket bestellen können, stellt die NIAG Unternehmensgruppe jetzt eine neue Internetseite bereit: https://schokoticket-niederrhein.de. Hierüber lässt sich das Ticket vollständig digital erwerben, Briefe oder der Weg ins Kundencenter sind nicht mehr erforderlich.

NIAG präsentiert Zukunftskonzept für den ÖPNV

Tagung des Kommunalbeirats mit Vertreterinnen und Vertretern aus 29 Städten und den Kreisen Wesel und Kleve

Wie sieht der Öffentliche Personennahverkehr der Zukunft am unteren Niederrhein aus? Welche Wege können die beteiligten Akteure im Verkehrssektor beschreiten, um den ÖPNV in der Region noch klimafreundlicher zu machen und ihn über die unterschiedlichen Verkehrsträger hinweg noch besser zu vernetzen? Die Antworten und Lösungen präsentierte der NIAG-Vorstand am 28. Mai dem 32-köpfigen Kommunalbeirat des Unternehmens. 

Busfahrplan im Verkehrsgebiet von NIAG und LOOK wird am 23. Mai angepasst

Auf mehreren lokalen und überörtlichen Buslinien von NIAG und LOOK gibt es ab dem 23. Mai meist geringfügige Veränderungen bei Haltestellen und Abfahrtszeiten.

Nach Bedarf werden die Busfahrpläne am Unteren Niederrhein neuen Anforderungen unterjährig in Abstimmung mit den Aufgabenträgern, also den Kreisen und mehreren Städten in der Region, angepasst. Hierzu zählen zum Beispiel neue Erkenntnisse zur Nutzung des ÖPNV durch die Fahrgäste, veränderte Unterrichtszeiten an den Schulen oder neue Haltestellen in Neubaugebieten. 

Zwölf Busfahrerinnen und Busfahrer ausgebildet

Mit mit 90 Unterrichtstagen und 30 Tagen Praktikum in den neuen Job

Ihre Weiterbildung zur Busfahrerin und zum Busfahrer haben jetzt zwölf ÖPNV-Nachwuchskräfte im Bildungszentrum der Niederrheinischen Verkehrsbetriebe absolviert. Nach der rund sechsmonatigen Weiterbildung starten eine Frau und elf Männer im Alter zwischen 25 und 56 jetzt in ihre neuen Aufgaben als Berufskraftfahrerinnen und -fahrer. 

NIAG und LOOK unterstützen Betrieb der „DeinRadschloss“-Anlage am Bahnhof in Kleve

34 neue und sichere Stellplätze für Fahrräder erleichtern den Wechsel zum ÖPNV

Wer mit dem Fahrrad zum Bahnhof in Kleve fährt und dann mit Bus und Bahn weiterreisen möchte, für den wird der Umstieg zwischen den Verkehrsträgern nun noch einfacher und komfortabler. Im Rahmen des Radverkehrskonzeptes und Klimaschutzfahrplans hat die Stadt Kleve jetzt zum Start der Radfahrsaison eine Bike & Ride-Anlage errichtet.

Pendler-Corona-Studie: Infektionsgefahr im ÖPNV nicht höher als im Individualverkehr

Untersuchung der Charité im Auftrag der Bundesländer und des VDV sorgt für belastbare wissenschaftliche Erkenntnisse

Die regelmäßige Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel ist im Vergleich zum Individualverkehr nicht mit einem höheren Risiko einer SARS-CoV-2-Infektion verbunden. Zu diesem Ergebnis kommt eine in dieser Form bisher einzigartige Studie der Charité Research Organisation (CRO). Das renommierte Forschungsinstitut hat im Auftrag der Bundesländer und des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) das konkrete Ansteckungsrisiko von Fahrgästen in Bussen und Bahnen mit dem von Pendlerinnen und Pendlern verglichen, die regelmäßig mit Pkw, Motorrad oder Fahrrad unterwegs sind.

NIAG testet zwei Wasserstoffbusse im Linienbetrieb

Nach dem Testeinsatz zweier Elektrobusse im November und eines Wasserstoffbusses in der vergangenen Woche stand bei der NIAG jetzt ein weiterer Test mit einem Wasserstoffbus  im Liniennetz an, einem ein zwölf Meter langen Van Hool New A330 FC mit einer Kapazität von 74 Passagieren. In der Vorwoche kam ebenfalls aus Kurz- und Langstrecken ein zwölf Meter langer Solaris Urbino Hydrogen mit einer Kapazität von 89 Passagieren zum Einsatz. Mit dem Testprogramm sammelt die NIAG weitere Erfahrungen beim Einsatz von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben.

Zulassung für die Niederlande: NIAG transportiert Massengüter auf der Schiene jetzt auch vom und in unser Nachbarland

Die Niederrheinische Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft (NIAG) wird künftig Massengüter auf der Schiene auch von den Niederlanden nach Deutschland und von hier in die Niederlande transportieren. Im Februar hat das Unternehmen bei der European Railway Agency (ERA) erfolgreich das Zulassungsverfahren zur Einheitlichen Sicherheitsbescheinigung mit besonderen Anforderungen an den sicheren Betrieb der jeweiligen Netze gemäß Richtlinie EU 2016/798 bestanden. Damit kann die NIAG nun für ihre Logistikkunden auch den grenzüberschreitenden Schienengüterverkehr zwischen Deutschland und den Niederlanden durchführen.

Fahrplan von NIAG und LOOK ist seit dem Freitagmorgen in weiten Bereichen normalisiert

Der Fahrplan von NIAG und LOOK ist seit dem Freitagmorgen in weiten Bereichen normalisiert. Sowohl im Kreis Wesel wie im südlichen Teil des Kreises Kleve und in Duisburg rollen die Busse im Regelbetrieb. Allerdings muss hier wegen der anhaltenden winterlichen Straßen- und Wetterverhältnisse auch weiterhin mit einzelnen Verspätungen und Ausfällen gerechnet werden.

Wechsel im NIAG-Aufsichtsrat

Der ehemalige Weseler Landrat Dr. Ansgar Müller folgt im Vorsitz des NIAG-Aufsichtsrats auf Heinz-Dieter Bartels. Das Gremium wählte ihn in seiner per Videokonferenz durchgeführten Sitzung am 20. Januar. Landrat Ingo Brohl, Dr. Peter Paic, Younès Rouissi und der frühere NIAG-Vorstand Dr. Werner Kook sind neu in dem Gremium. 

Reduzierung des Fahrtenangebots in Geldern

Ab Montag, 25. Januar, und voraussichtlich bis einschließlich Sonntag, 14. Februar, wird der Stadtlinienverkehr der Stadt Geldern mit den Linien 35 (Geldern – Walbeck – Auwel-Holt – Straelen) und 69 (Geldern – Straelen – Herongen) auf das Angebot des Ferienfahrplans  umgestellt. 

Ab 1. Januar: Lotto-Toto Kullu in Geldern wird LOOK-Kundencenter

Ab Januar erweitert Lotto-Toto Kullu am Issumer Tor 23 in Geldern seinen Service. Fahrgäste im öffentlichen Personennahverkehr erhalten hier sämtliche Tickets sowie Beratung und Informationen rund um das Thema ÖPNV in Geldern, im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und in ganz NRW. 

VRR setzt Ticketpreise für 2021 teilweise neu an

Am 1. Januar 2021 setzt der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR), in dessen Tarifhoheit auch die Leistungen der NIAG und von LOOK fallen, die Preise für eine ganze Reihe von Tickets auf den Stand vom Januar 2020 zurück.

Simon überraschte das NIAG-Team

Zehnjähriger ÖPNV-Fan malte einen NIAG-Bus

Da staunten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der NIAG nicht schlecht: Der zehnjährige Simon schickte dem ÖPNV-Team per E-Mail ein selbstgemaltes Bild eines NIAG-Busses und damit eine schöne vorweihnachtliche Überraschung. 

Busfahrplan im Verkehrsgebiet von NIAG und LOOK wird am 13. Dezember angepasst

Auf vier überörtlichen Buslinien von NIAG und LOOK gibt es ab dem 13. Dezember geringfügige Veränderungen bei Haltestellen und Abfahrtszeiten. Anpassungen erfolgen zudem auf vier Linien innerhalb der Stadt Geldern. 

Wechsel im NIAG-Vorstand

Dr. Werner Kook scheidet zum Jahresende 2020 nach zwölfeinhalb Jahren aus dem Vorstand aus, Hendrik Vonnegut rückt auf. Neue Köpfe wird es im kommenden Jahr auch im Aufsichtsrat geben. 

Schneller zu den Inhalten: Aktualisierter Internetauftritt der NIAG

Sie haben es bestimmt schon bemerkt: Wir haben unsere Onlinepräsenz überarbeitet. Alle relevanten Informationen und Daten hier sind nun mit nur einem Klick erreichbar. So kommen Sie schnell zur gesuchten Information. 

Nachwuchskräfte starten als Zugführer

Gleich 14 Absolventinnen und Absolventen wurden im Moerser NIAG-Bildungszentrum erfolgreich zum Triebfahrzeugführer der Klasse B weitergebildet und erhielten jetzt ihre Abschlusszeugnisse. 

Test-Einsatz von Elektrobussen

Zwischen dem 23. November und dem 4. Dezember testet die NIAG zwei Elektrobusse im Linienbetrieb. 

Schwerpunktkontrolle in Moers: Mehrere Verstöße gegen die Maskenpflicht

Bei einer zweistündigen Schwerpunktkontrolle haben Ordnungsbehörden und Mitarbeiter der NIAG am Donnerstagnachmittag (12. November 2020) am Königlichen Hof in Moers mehrere Verstöße festgestellt: 18 der rund 575 kontrollierten Fahrgäste verstießen gegen die Pflicht, im ÖPNV einen Mund-Nasen-Schutz ordnungsgemäß zu tragen. 

Kleve: Mehrere Verstöße gegen Maskenpflicht

Gemeinsame Kontrolle von Ordnungsamt, Polizei und Busunternehmen

Bei einer zweieinhalbststündigen gemeinsamen Schwerpunktkontrolle haben Ordnungsbehörden und Mitarbeiter der Busunternehmen NIAG und LOOK am Dienstag (27. Oktober 2020) am Busbahnhof in Kleve mehrere Verstöße festgestellt: Fünf der rund 200 kontrollierten Fahrgäste verstießen gegen die Pflicht, im ÖPNV einen Mund-Nasen-Schutz ordnungsgemäß zu tragen. Ein Fahrgast hatte keinen gültigen Fahrschein dabei und wurde mit einem Bußgeld in Höhe von 60 Euro belegt.

Rund 15 Prozent der Busfahrten fielen aus

NIAG-Bilanz nach zwei weiteren Tagen Verdi-Streik

Der Warnstreik von Verdi-Mitgliedern am Montag und Dienstag bei der NIAG führte zu Ausfällen einzelner Buslinien im Linksrheinischen. Wie schon an den vorangegangenen Streiktagen fielen einzelne Verbindungen vor allem im Raum Moers und im westlichen Duisburg aus. Rund 15 Prozent der Fahrten waren, gerechnet auf das gesamte NIAG-Verkehrsgebiet, vom Ausstand betroffen. Die NIAG bedauert die Unannehmlichkeiten für die Fahrgäste.

Verdi-Warnstreik

Die von der Gewerkschaft Verdi für Dienstag (29. September) angekündigten Warnstreiks im Nahverkehr treffen auch die NIAG.

Das Unternehmen rechnet damit, dass durch den vorübergehenden Ausstand rund 25 bis 30 Prozent der Verbindungen im Verkehrsgebiet der NIAG und von LOOK betroffen sein werden. 

Bürgerbusse wieder unterwegs

Seit Beginn dieser Woche sind wieder alle elf Bürgerbusse, die von der NIAG betreut werden, in den Kreisen Wesel und Kleve im Einsatz.

KundenCenter in DU-Rheinhausen aus betrieblichen Gründen geschlossen

Wichtige Informationen zu den Öffnungszeiten im KundenCenter in DU-Rheinhausen